MX Revolution unter Intrepid Ibex

14.11.2008 Linux, Merkblätter 10 Kommentare

Die folgenden – für Nicht-Mauspuristen – unschönen Worte findet man seit dem 14. September auf der ehemaligen Entwicklerseite von btnx.

… Ubuntu Intrepid Ibex, which is to be released in October, breaks the foundations that btnx was built on. It seems that the kernel input event pipes can no longer be read. It is most likely related X.Org v.7.4. This means I will stop all development of btnx. …

War die Button-Extension von Olli Salonen damals noch der anwenderfreundliche Mausdompteur, zwingt einen nun das Release der neusten Ubuntu-Version 8.10 alias Intrepid Ibex zur Suche nach alternativen Möglichkeiten. Abgesehen davon, dass diese Alternativen bei weitem nicht so komfortabel sind wie btnx, haben sie auch den ein oder anderen Nachteil. Um die Funktionalität meiner MX Revolution, die ich mit btnx erreicht habe, auch unter Intrepid Ibex herzustellen, habe ich einige der Möglichkeiten kombiniert und nachfolgend zusammengefasst (damit ich später nicht danach suchen muss):

Desktopwürfel mit der Daumenwippe drehen

Erfreulicherweise erkennt Ubuntu 8.10 die Daumenwippe der MX Revolution. Wie sich mit Hilfe von xev herausfinden lässt, wird das Bewegen der Wippe nach Vorne als Button13 und nach Hinten als Button15 erkannt. Über den CompizConfig-Einstellungs-Manager (compizconfig-settings-manager aus den universe-Paketquellen) können dann beim „Rotate Cube“-Plugin die Buttons für die beiden Drehrichtungen festgelegt werden. Da hier nur bis Button9 ausgewählt werden kann, muss die Eingabe über die Edit-Schaltfläche vorgenommen werden.

Laufverhalten des Scrollrads

Zu meinem Erstaunen ist die Funktionalität des Scrollrades standardmäßig so wie ich es haben möchte. Das Scrollrad schaltet ab einer gewissen Geschwindigkeit automatisch in den Freilauf. Wenn es sein muss, lässt sich allerdings über das, auch in btnx integrierte, Tool revoco, das Verhalten des Scrollrads noch weitreichender steuern. So kann, neben unterschiedlichen Geschwindigkeiten abhängig von der Drehrichtung oder der Festlegung einer anderen Maustaste für den Wechsel zwischen freiem und „gerastertem“ Lauf, seit Version 0.5 auch der Batteriestatus abgefragt werden.

Suchtaste als mittlere Maustaste

Da sich die Suchtaste leichter drücken lässt als das Mausrad, ist es bei MX Revolution-Besitzern beliebt, die Suchtaste als mittlere Maustaste zu nutzen. So auch bei mir. Um dies zu erreichen, muss in einem ersten Schritt die Tastenbelegung für Suchen gelöscht werden, da sich sonst die Tracker Suche öffnet, wenn die Suchtaste betätigt wird. Dies lässt sich leicht über System » Einstellungen » Tastenkombinationen bewerkstelligen.

Anschließend werden die Programme xbindkeys aus dem gleichnamigen Paket und xte aus dem Paket xautomation benötigt. Mit dem üblichen „sudo apt-get install xbindkeys xautomation“ ist das auch schnell erledigt. Nun muss noch eine entsprechende Konfigurationsdatei namens .xbindkeysrc im Heimatverzeichnis des Benutzers angelegt und mit dem richtigen Inhalt gefüllt werden. Sofern keine anderen Einstellungen vorgenommen werden sollen, enthält die Datei die folgenden zwei Zeilen:
"xte 'mouseclick 2'"
  c:0xE1

Die erste Zeile gibt an, welches Programm ausgeführt werden soll (in unserem Fall soll das Programm xte einen mittleren Mausklick simulieren) und in der zweiten Zeile wird die auslösende Taste angegeben (Der obige Hexcode steht dabei für die Suchtaste). Mit „xbindkeys -n -v“, lässt sich die Konfiguration testen. Der Parameter „n“ teilt xbindkeys dabei mit, dass es nicht im Hintergrund gestartet werden soll und mit „v“ wird auf den gesprächigen Verbose-Modus umgeschaltet. Läuft mit der vorgenommenen Einstellung alles zufriedenstellend, sollte man für xbindkeys noch einen Autostarteintrag anlegen (diesmal ohne Parameter), was leicht über System » Einstellungen » Sitzungen zu realisieren ist.

Fazit

Es ist zwar etwas Handarbeit notwendig, aber Ubuntu 8.10 bringt bereits viele Voraussetzungen mit, die für die Konfiguration der MX Revolution notwendig sind. Die Daumentasten für „Vor“ und „Zurück“ im Browser funktionieren übrigens out-of-the-box. Der Workaround für die Suchtaste lässt sich auch verschmerzen, wenn man davon ausgeht, dass man die Einrichtung nicht täglich vornehmen muss. Dennoch sollte dies nicht davon abhalten, bei Ubuntu Brainstorm für eine vernünftige Unterstützung zeitgemäßer Komfortmäuse abzustimmen.

Kommentare

» André am 25. November 2008

Hi, vielen Dank für die Anleitung.

Aber es ist ein kleiner Fehler bei dem Code für die .xbindkeysrc:
statt ‚mouseclick2‘ muss es ‚mouseclick 2‘ heißen.

Weitere Optionen findet man übrigens nach Eingabe von „xte –help“.

Grüße André

» Karsten am 25. November 2008

Danke für den Hinweis. Ist entsprechend korrigiert.

» Timo am 3. April 2009

Hallo,

Ja unter 8.10 ist die Welt noch in Ordnung, aber hast Du vielleicht schon Erfahrungen mit 9.04? Da habe ich momenten eine 2-Tastenmaus mit Rad (MX Revolution eigentlich).

revoco funktioniert.

Allerdings ist momentan mein einziger guter Hinweis, dass in xev nichts, aber wirklich garnichts, ausser dem Mausrad und Taste 1un1 überhaupt einen event anzeigt. *seufz*

Vielen Dank,

Timo

» Karsten am 6. April 2009

Ich habe mich bisher mit 9.04 noch nicht auseinandergesetzt. Werde das aber in nächster Zeit (spätestens zum Release) machen und meine Erkenntnisse hier posten.

» MX Revolution unter Jaunty Jackalope · Zierfischkaefig.de am 23. April 2009

[…] Einrichtung von Komfortmäusen wie der MX Revolution angeht, darf – trotz der vermeintlichen Hiobsbotschaft, dass sich bei Ubuntu 9.04 alias Jaunty Jackalope wieder etwas geändert habe – erfreut […]

» hdi am 4. Mai 2009

Also unter 9.04 hab ich BTNX weitzestgehend zum laufen bekommen…

» Karsten am 5. Mai 2009

Werde ich bei Zeiten mal testen. Was heißt denn weitestgehend? Was funktioniert denn nicht (richtig)?

» hdi am 5. Mai 2009

Den Thumb Button mit „BTN_Left & KEY_LEFTALT“ zum bewegen von fenstern belegen klappt nicht.

Ansonsten klappen übliche Belegungen wie Thumb Wheel für Desktopswitch (KEY_RIGHT & KEY_LEFTCTRL & KEY_LEFTALT)

Wheel left & right zum horizontalen scrollen und „Search“ als mittlere Maustaste.

» Karsten am 6. Mai 2009

Hört sich ja gut an. Dann werde ich den Artikel zu Jaunty demnächst mal ergänzen.

» hdi am 19. Mai 2009

Soooooo Update:

Von der MXrevolution gibts zwei Versionen:

2006er (P/N: 831869-xxxx)
2007 + (P/N: 810-xxxxxx)

Die 2007er Modelle funktionieren unter 9.04 stressfrei. die 2006er Modelle werden ohne thumb wheel erkannt.

Hier in der Firma getestet und die Modellunterscheidung von Logitech erhalten.

Dein Kommentar

Zum Seitenanfang